Auto Vivitar Tele Zoom Lens 85 – 205 mm f/3.8

Bei diesem Vivitar - Drehzoom handelt es sich höchst-wahrscheinlich um die recht seltene Version 2 aus dem Zeitraum 1966 - 1967, also bereits stolze 50 Jahre alt. Diese Serie umfasste etwa die Seriennummern 30980 - 347699 laut einer Quelle im Internet. Die Version 2 unterscheidet sich von Version 1 durch einen längst-geriffelten Fokusring aus Metall. Es handelt sich um ein Mitglied der "Chrome Nose family". Man erkennt es an drei silber glänzenden Metallringen im Gegensatz zu den nachfolgenden, sehr häufigen Versionen, die komplett in schwarzer Farbe gehalten sind.

 

Objektivdaten

  • Typ: Telezoom
  • 85 - 205 mm Brennweite
  • Lichtstärke f/ 3.8 - 22
  • 6 Blendenlamellen
  • Filtergewinde: 58 mm
  • Nahgrenze: ca. 180 cm
  • Länge: ca. 182 mm
  • Gewicht: 816 g mit Canon EOS Anschluss
  • Anschluss: hier bereits umgebaut auf Canon EOS

Auffällig ist die sehr schlanke und lange Form des Vivitars. Das vollständig aus Metall gefertigte Objektiv verfügt zudem über zwei Gummigriffe und fühlt sich wertig an, nichts wackelt. Die Gewindegänge laufen alle geschmeidig, der Blendenring rastet deutlich hörbar ein. Bei meinem Modell wurde bereits der Anschluss auf Canon EOS umgebaut, sodass man dass Objektiv direkt an einer Canon adaptieren kann.  Dies Linsen sind klar, ohne Fungus und die Blenden sind ölfrei. Die Offenblende beträgt durchgängig f/3.8. Die Abbildungsleistung ist für dieses alte Zoom erstaunlich gut und bereits bei Offenblende recht scharf. Mein Exemplar bewerte ich hier mit der Schulnote 3+. Die "3" bekommt das Objektiv durch seine Gegenlichtempfindlichkeit (heller Schleier bei Offenblende).

Detailansichten

Fotos Testchart

Blende 3.8 - 5.6 -  8 - 11 - 16 - 22

Hierbei handelt es ich um einen selbst gestalteten Testchart, der insbesondere Farb- und Schärfevergleich ermöglicht.

Bei 85 mm Brennweite:

Bei 205 mm Brennweite:

Fotos mit Offenblende und Blende 8

Scroll Up