Ricoh XR Rikenon 55 mm f/2.2

Als ich mit diesem Objektiv meine ersten Fotos schießen wollte, dachte ich zunächst an eine "normale" 55 mm Optik ohne besondere Charakteristik. Wie immer nahm ich die ersten Fotos mit Offenblende, hier f/2.2 auf und staunte nicht schlecht, als ich das Ergebnis sah: Alle Fotos total "soft", als wenn sie mit einem Weichzeichner fotografiert worden wären.

Objektivdaten

  • Typ: Normalbrennweite
  • 55 mm Brennweite
  • Lichstärke f/ 2.2 - 16
  • 5 Blendenlamellen
  • Filtergewinde: 52 mm
  • Nahgrenze: ca. 80 cm
  • Länge (ohne Anschluss): 36 mm
  • Gewicht: ca. 144 g
  • Anschluss: hier Pentax PK Bajonett

Ich kontrollierte zunächst, ob bei dem kalten Tag vielleicht die Linsen beschlagen wären, aber dem war nicht so. Eine interessante Linse also für z.B. "Soft- Porträts". Bereits um eine Blendenstufe abgeblendet wurden die Bilder klarer und ab f/ 5.6 zeigte sich eine gute Schärfe bei diesem Objektiv. Interessant auch, dass sich sowohl der Blendenring als auch der Fokussierring nur in die andere Richtung drehen lassen. Da muss man wie im englischen Straßenverkehr umdenken. Insgesamt ist das Objektiv recht klein und leicht, Blenden- und Fokussierring laufen weich und präzise. Meine Note für dieses Objektiv: 3+.

Das Objektiv ist insbesondere für die Freunde von "softigen" Bildern, sicher eine Empfehlung wert...

Außerdem gefallen mir die schönen und natürlichen Farben, die man damit erzielt.

Rikenon 55 mm f/2.2

 

Detailansichten

 

Fotos Testchart

Blende 2.2 - 4 - 5.6 - 8 - 11 - 16

Hierbei handelt es ich um einen selbst gestalteten Testchart, der insbesondere Farb- und Schärfevergleich ermöglicht.

 

"Soft" - Fotos mit Blende f/2.2

 

 

Fotos mit Blende f/8

Scroll Up