RMC Tokina II 24 mm f/2.8

Das kleine und handliche Tokina Weitwinkel - Objektiv gefiel mir insbesondere wegen seiner kompakten Bauform und seiner soliden Verarbeitung. Alles ist aus Metall, nichts wackelt und der Fokusgang war geschmeidig. Der Blenden-Einstellring rastete zudem deutlich hörbar ein. Hier bei analogicus ist es das zweite Weitwinkel-Objektiv, was ich von Tokina testen konnte und ich wurde nicht enttäuscht.

Objektivdaten

  • Typ: Weitwinkel Brennweite
  • 24 mm Brennweite
  • Lichtstärke f/ 2.8 - 16
  • 6 Blendenlamellen
  • Filtergewinde: 52 mm
  • Nahgrenze: ca. 27 cm
  • Länge (ohne Anschluss): 38 mm
  • Gewicht: ca. 207 g
  • Anschluss: hier Pentax PK
  • klein und handlich

Auch bei diesem Modell war es leider so, dass unter der Frontlinse etwas Glaspilz vorhanden und leider auch die Blendenlamellen ölig waren. Hierdurch konnten sich die Blendenlamellen nicht mehr bewegen. Eine Reinigung der Linsen und Blendenlamellen war also unausweichlich. Diese gestaltete sich aber recht einfach, wenn man die Vorgehensweise unter Reparatur (siehe unten) beachtet. Auch bei diesem Tokina halte ich eine  Schulnote von "2" für angebracht. Blendet man nämlich nur eine Stufe ab, so zeichnet das Objektiv schön scharf.

Detailansichten

Fotos jeweils mit Offenblende 2.8 und Blende 8 sowie teilweise 16

Fotos Testchart

Blende 2.8 - 4 - 5.6 - 8 - 11 - 16

Hierbei handelt es ich um einen selbst gestalteten Testchart, der insbesondere Farb- und Schärfevergleich ermöglicht.

tokina 24mm f2.8
Author: THOMAS SONDERMANN
Aperture: 1
Camera: Canon EOS 80D
Iso: 100
« von 6 »

Fotos zum Ausbau und zur Reinigung (Entfernung von Glaspilz und Öl auf den Blendenlamellen)

Scroll Up